Golf und Natur

Golfclub Golfoase Pfullinger Hof

Das DGV-Konzept „Golf und Natur”, an dem die Golfanlage Golfoase Pfullinger Hof seit 2011 teilnimmt, zielt darauf ab, optimale Bedingungen für den Golfsport mit dem größtmöglichen Schutz der Natur zu verbinden. „Golf und Natur” bietet die Chance, im Rahmen einer mehrjährigen Planung, sowohl die Umwelt, als auch die pflegerischen Gegebenheiten zu erfassen und in planbaren Schritten zu verbessern. Da sich Umweltverbesserungen oft nicht kurzfristig einstellen, ist für die Umsetzung ein Zeitraum von mindestens zwei Jahre vorgesehen. Durch die vorbildliche Vorarbeit der Golfoase Pfullinger Hof konnte der Anlage bereits 2011 die Urkunde in Bronze verliehen werden und eine weitere Auszeichnung in Silber erfolgte Ende des Jahres 2012.

Die Golfoase Pfullinger Hof wurde 2013 als erste Golfanlage im Großraum Heilbronn/Ludwigsburg/Hohenlohe/Sinsheim mit der höchsten Zertifizierung von Golfanlagen, was der ISO 14001 Norm entspricht, vom DGV „Golf und Natur” Qualitätsmanagementprogramm in Gold – als einer von 44 Plätzen in Deutschland – ausgezeichnet. Die Golfanlage Golfoase Pfullinger Hof ist eine Natur- und Landschaftsgolfanlage und gehört zu den noch wenigen Golfanlagen bundesweit, die den Golfsport mit unserer Natur mit heimischen Pflanzen und Tieren erlebbar macht. Die Golfoase Pfullinger Hof ist zuversichtlich, dass das Projekt in Zusammenarbeit mit den örtlichen Naturschutzverbänden dazu beiträgt, unsere Landschaft zu erhalten und zu verbessern.

Im Juni 2018 konnte die Golfoase Pfullinger Hof erfolgreich das RE-Audit für Gold bei Golf und Natur und die ISO 14001 bestehen, welches alle drei Jahre erneuert werden muss.

Mehr Informationen

Golf & Natur
Golfclub Golfoase Pfullinger Hof

Tier des Monats

Golf und Natur

Der DGV und die Deutsche Wildtier Stiftung engagieren sich gemeinsam mit der Golfoase Pfullinger Hof und anderen Anlagen die am Programm "Golf und Natur" teilnehmen, für heimische Wildtiere. Professionell gestaltete und gepflegte Golfanlagen sind wichtige Rückzugsorte und Lebensräume für viele heimische Wildtiere. Dies ist die gemeinsame Überzeugung und haben deshalb eine Kooperation vereinbart, um mit gemeinsamen Aktivitäten für den Schutz heimischer Wildtiere auf Golfanlagen einzutreten.

Tier des 1. Quartals

Der buschige Schwanz ist ihr Erkennungsmerkmal: Eichhörnchen (Sciurus vulgaris) gehören sicher zu den bekanntesten heimischen Nagetieren – und sind auch auf vielen Golfanlagen beheimatet. Für die Deutsche Wildtier Stiftung und den DGV ist das Eichhörnchen das Tier des Monats.

Mehr Informationen

Tier des 2. Quartals

Nicht nur auf dem Acker ist Lepus europaeus, der Feldhase, ein Spitzensportler. Auch auf Golfplätzen hinterlässt er mit seinen drei Meter weiten und zwei Meter hohen Sprüngen bei Golfern oft großen Eindruck zwischen zwei Abschlägen.

Mehr Informationen


Tier des 3. Quartals

Mit dem sommerlichen Hoch kommen auch die Hormone der Rehe in Wallung! An schwülen Tagen, besonders vor und nach Gewittern, kann man die Ricke häufig am Rand von Golfplätzen sehen und hören. Mit ihren unverkennbaren Fieptönen lockt sie den Bock.

Mehr Informationen

Tier des 4. Quartals

Er ist gras- bis dunkelgrün, wird bis zu zwölf Zentimeter lang und hat auf dem Rücken dunkle Flecken und oft eine helle Rückenlinie: der Wasserfrosch! Seine Bauchseite ist weiß mit grauer Marmorierung.

Mehr Informationen


Tier des Monats Special

Wenn Halloween naht, haben Fledermäuse Hochsaison. Doch sonst werden sie wie alle Nachtschwärmer mit Argwohn betrachtet. Ihre dünne Flughaut, die sich zwischen den verlängerten Fingern spannt, erinnert viele Menschen an den Mantel des Blutsaugers Graf Dracula.

Mehr Informationen

Tier des Monats Winterspecial

Igel (Erinaceidae) gehören zu den Säugetieren. Sie fressen allerlei Insekten, aber sie verschmähen auch Aas und kleine Wirbeltiere nicht. Mit ihren kurzen Beinchen sind Igel recht flott unterwegs.

Mehr Informationen


Tier des Monats April

Wie der Zitronenfalter überwintert das Tagpfauenauge (Inachis io). Da es jedoch nicht wie jener ein Frostschutzmittel besitzt, verkriechen sich die Falter mit den auf allen Vorder- und Hinterflügeln befindlichen auffälligen Augenzeichnungen in Dachböden, Feldscheuern, hohlen Baumstämmen und anderen geschützten Orten.

Auszeichnung in Silber

Am Montag den 26.03.2011 wurde der Golfoase Pfullinger Hof das Zertifikat "Golf und Natur" des DGV in Silber verliehen. Hier einige Impressionen vom Tag. Zu sehen ist die Übergabe der Urkunde durch Dr. Hardt. Unter den anwesenden Gästen waren unter anderen Bürgermeister Hauser von der Stadt Schwaigern, der Landesjugendwart Manfred Kohlhammer, Dieter Oleja von der DVR AG, ein Vertreter des NaBu sowie die Presse.

Golfanlage Golfoase Pfullinger Hof
Pfullinger Hof 1
74193 Schwaigern-Stetten
Telefon 07138  67 442
Fax 07138 93 29 10
golfoase (at) t-online.de
Route planen 

Clubnewsletter
Mit dem Clubnewsletter sind Sie immer aktuell und ganz persönlich informiert.
Jetzt ansehen 

Öffnungszeiten Bistro
Montag: Ruhetag
Dienstag – Freitag: 11:00 - 18:00 Uhr
Samstag & Sonntag: 11:00 – 20:00 Uhr